Schon öfter gehört und nie verstanden – Was sind Modalpartikel eigentlich?

Abschnitte

  1. Modalpartikel Theorie
  2. Modalpartikel Beispiele
    1. Aussagesätze
    2. Ausrufesätze
    3. Fragesätze
  3. Modalpartikel Übungen

Ein bisschen Theorie vorab

  • werden in vielen verschiedenen Kontexten benutzt
  • haben immer mehrere Bedeutungen
  • sind nicht nur Modalpartikel, sondern auch andere Wortarten
  • muss man immer aus dem Kontext verstehen – haben keine “fixe” Bedeutung
  • vor allem im Sprechen (nicht beim Schreiben)
  • ändern nichts am Inhalt des Satzes
  • zeigen, wie der Spreche*die Sprecherin über den Inhalt des Satzes denkt (Emotion dazu)
  • können NICHT auf Position 1 stehen
  • stehen meist auf Position 3
  • werden NICHT betont gesprochen
  • können auch kombiniert werden z.B.: ja auch, doch immer, ja mal usw.

Modalpartikel Beispiele

Modalpartikel mit derselben oder ähnlicher Bedeutung sind farblich gleich markiert.

Aussagesätze (Sätze mit Punkt -.)

Modalpartikel Aussagesätze

wohl

Emotion: etwas vermuten/denken, aber nicht sicher wissen (ich denke, dass..)
Beispiel: Wir werden wohl heute später anfangen müssen.
Andere Verwendungen: Adverb – Auf meiner Couch fühle ich mich sehr wohl.

ruhig

Emotion: etwas erlauben (Das ist absolut kein Problem.)
Beispiel: Du kannst ruhig meinen Stift benutzen.
Andere Verwendungen: Adjektiv/Adverb – Es ist absolut ruhig (man hört nichts).

nun einmal

Emotion: resignieren (etwas Unangenehmes akzeptieren)
Beispiel: Wir müssen jetzt nun einmal zu Hause bleiben.
Andere Verwendungen: Adverb nun – Er hat nun ein Kind (= jetzt). Adverb einmal – Ich warne dich nur einmal (nicht öfter).

mal

Emotion: macht etwas unverbindlich (nicht klar definiert oder fix)
Beispiel: Wir sehen uns mal. (irgendwann) Treffen wir uns mal? (auch bei
Andere Verwendungen: Adverb mal = einmal – Ich warne dich nur einmal (nicht öfter).

ja

Emotion: gemeinsam Wissen unterstreichen (wir beide wissen das)
Beispiel: Der Kurs ist ja so spannend.
Andere Verwendungen: Antwortpartikel – Ja, ich komme gern.

eben

Emotion: resignieren (etwas Unangenehmes akzeptieren)
Beispiel: Dann gehen wir eben nicht ins Theater.
Andere Verwendungen: Adverb – Ich habe den Text eben geschrieben (gerade).

doch

Emotion: zeigen, dass man weiß, dass die andere Person eine Sache auch weiß und die Konsequenz erkennen soll (oft ein Vorwurf)
Beispiel: Wir haben doch gestern schon Spagehetti gegessen.
Andere Verwendungen: Antwortpartikel – Kommst du nicht? Doch! Konnektor – Ich habe Hunger, doch der Kühlschrank ist leer.

Ausrufesätze (Sätze mit Ausrufezeichen -!)

Ausrufesätze

vielleicht

Emotion: sehr stark verwundert sein (häää…)
Beispiel: Das war vielleicht ein Chaos!
Andere Verwendungen: Adverb – Vielleicht habe ich morgen Zeit.

nur

Emotion: drohen oder warnen
Beispiel: Trau dich nur her!
Andere Verwendungen: Adverb – Ich habe nur 5 Minuten Zeit (wenig).

ja (erstaunt)

Emotion: sehr stark erstaunt sein (echt? ich kann es nicht glauben…)
Beispiel: Das ist ja cool! (manchmal auch ironisch)
Andere Verwendungen: Antwortpartikel – Ja, ich komme gern.

ja (drohend)

Emotion: drohen oder warnen
Beispiel: Geh ja nicht bei Rot über den Zebrastreifen!
Andere Verwendungen: Antwortpartikel – Ja, ich komme gern.

doch (wüschend)

Emotion: sich etwas sehr wünschen
Beispiel: Wenn ich doch perfekt Deutsch könnte!
Andere Verwendungen: Antwortpartikel – Kommst du nicht? Doch! Konnektor – Ich habe Hunger, doch der Kühlschrank ist leer.

doch (empört)

Emotion: überrascht oder empört sein (Was soll das?)
Beispiel: Das kann doch nicht dein Ernst sein!
Andere Verwendungen: Antwortpartikel – Kommst du nicht? Doch! Konnektor – Ich habe Hunger, doch

doch mal

Emotion: macht eine Aufforderung freundlicher (wie bitte)
Beispiel: Mach doch mal das Fenster zu!
Andere Verwendungen: Antwortpartikel – Kommst du nicht? Doch! Konnektor – Ich habe Hunger, doch der Kühlschrank ist leer.
Adverb mal = einmal – Ich warne dich nur einmal (nicht öfter).

bloß

Emotion: drohen oder warnen (eher in Deutschland, Ö: nur, ja)
Beispiel: Iss bloß nicht den Auflauf, der ist sehr schlecht!
Andere Verwendungen: Adverb – Ich habe bloß 5 Minuten Zeit (wenig).

aber

Emotion: sehr stark erstaunt sein (echt? ich kann es nicht glauben…)
Beispiel: Du bist abe alt geworden! (nicht sehr charmant)
Andere Verwendungen: Konnektor – Ich habe Hunger, aber keine Zeit zum Essen.

Fragesätze (Sätze mit Punkt -?)

Modalpartikel Fragesätze

wirklich

Emotion: etwas nicht glauben können (Echt jetzt?)
Beispiel: Willst du wirklich bei -10 Grad in der Donau schwimmen?
Andere Verwendungen: Adverb – Das ist wirklich eine tolle Idee (in der Realität, echt).

schon

Emotion: resignieren (etwas Unangenehmes akzeptieren)
Beispiel: Was soll sich schon ändern?
Andere Verwendungen: Adverb – Es ist ja schon 10 Uhr! So spät!

nur

Emotion: verwundert sein, etwas nicht verstehen (häää..)
Beispiel: Was ist nur los mit mir?
Andere Verwendungen: Adverb – Ich habe nur 5 Minuten Zeit (wenig).

etwa

Emotion: etwas nicht glauben können (Echt jetzt?)
Beispiel: Warst du etwa 3 Stunden laufen?
Andere Verwendungen: Adverb – Es sind etwa 10 Seiten (circa).

eigentlich

Emotion: zeigt wirkliches Interesse (Das will ich wissen, ich bin interessiert und höre dir zu!)
Beispiel: Wohnst du eigentlich in Wien?
Andere Verwendungen: Adjektiv, Adverb – Meine eigentliche Muttersprache spreche ich kaum (= ursprüngliche, “originale”).

denn

Emotion: spontan auf eine Situation reagieren, kann viele Emotionen zeigen, je nach Situation negativ oder positiv
Beispiel: Was ist denn hier los? Wer hat denn so ein Chaos gemacht?
Ja hallo, wer bist du denn?
Andere Verwendungen: Konnektor – Ich mache Essen, denn ich habe Hunger.

auch (rhetorisch fragen)

Emotion: rhetorisch fragen (oft ein Vorwurf – selber schuld)
Beispiel: Warum ist er auch auf den Zaun geklettert?
Andere Verwendungen: Adverb – Ich mag Äpfel, sie auch.

auch (Sorgen machen)

Emotion: sich Sorgen machen
Beispiel: Hast du auch deine Medikamente genommen?
Andere Verwendungen: Adverb – Ich mag Äpfel, sie auch.

Modalpartikel Übungen

Wir haben ein paar einfach Übungen für dich zusammengestellt. Du kannst dir die Übungen zu den Modalpartikeln als PDF herunterladen. Im ersten PDF findest du die Aufgaben und im zweiten die Lösungen. Viel Erfolg beim Üben!

Übungen: Download PDF
Lösungen:
Download PDF

Ist jetzt auch alles klar oder denkt ihr noch immer: Was soll das nur/bloß?

Bei Fragen oder Kommentaren schreibt uns doch mal direkt unter dem Blog, auf Facebook oder auf office@dialog-wien.at!

Möchtest du dein Wissen weiter festigen?

Wenn du weitere Unterstützung beim Deutsch lernen brauchst, dann melde dich für einen Deutschkurs in Wien an! Unser freundliches Team bietet Sprachkurse auf allen Sprachniveaus an und unterstützt dich mit aktiven Lernmethoden beim Lernen.

Hier kannst du einen Eindruck von einem üblichen Kurstag in unserer Sprachschule in Wien gewinnen: ein typischer Kurstag bei Dialog!