Wie kann ich mich am besten auf einen ÖSD-Test oder einen ÖIF-Test vorbereiten?

Du weißt, dass du eine Prüfung machen willst, aber nicht, wie du das am besten machst? Dann bist du hier richtig! Hier sind deine Schritte.

Hinweise: Dieser Leitfaden funktioniert für alle Niveaus A1-C2. Wir stellen euch hier die Prüfungsformate ÖSD und ÖIF vor. Es gibt in Österreich auch andere Prüfungsformate wie zum Beispiel EPD, telc oder Goethe.

1. Kurse besuchen

Willst du zum Beispiel eine B2-Prüfung machen, wären das B2.1 und B2.2. Warum muss ich vorher die Kurse besuchen? 

In den Kursen lernst du die Inhalte, die du für die Prüfung brauchst.* Die Kurse von DIALOG sind nach dem GeR (Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen) aufgebaut und beinhalten alle Fertigkeiten und Inhalte, die du für eine Prüfung auf dem Niveau brauchst. Was ist, wenn ich nur einen Teil, zum Beispiel B2.1, machen will?

Wenn du nur einen Teil der Kurse besuchst, bekommst du auch nur die Hälfte der Inhalte der Prüfung und bist somit nicht optimal darauf vorbereitet.* Was ist, wenn ich die Inhalte von B2.1 bereits kenne und direkt B2.2 machen will?

In diesem Fall solltest du dir sicher sein, dass alles von B2.1 klar ist (von einem Kurs in der Vergangenheit zum Beispiel). Am besten machst du den DIALOG-Einstufungstest, um sicherzugehen: https://www.dialog-wien.at/2019/08/29/einstufungstest/. Solltest du danach noch nicht sicher sein, was für dich am besten ist, helfen wir dir jederzeit gerne im persönlichen Gespräch weiter!

*Achtung: Die Kurse beinhalten keine spezifische Prüfungsvorbereitung, es werden keine Formate durchgesprochen oder Modelltests gemacht. Mehr Informationen zur Prüfungsvorbereitung findest du bei 4. Prüfungsvorbereitung.

2. ÖIF oder ÖSD?

Die am häufigsten gewählten Prüfungsformate sind ÖIF und ÖSD. Was ist der Unterschied zwischen den beiden?

ÖIF steht für Österreichischer Integrationsfonds. Die ÖIF-Prüfungen… ÖSD steht für Österreichisches Sprachdiplom. Die ÖSD-Prüfungen…
…entsprechen dem „österreichischen Deutsch“. …entsprechen dem „österreichischen Deutsch“.
…werden von österreichischen Ämtern, Behörden und ArbeitgeberInnen als offizieller Sprachkenntnisnachweis sowie zur Erlangung eines gültigen Aufenthaltstitels (Staatsbürgerschaft, Erfüllung der Integrationsvereinbarung) anerkannt. …werden von österreichischen Ämtern, Behörden und ArbeitgeberInnen als offizieller Sprachkenntnisnachweis sowie zur Erlangung eines gültigen Aufenthaltstitels (Staatsbürgerschaft, Erfüllung der Integrationsvereinbarung) anerkannt.
…werden auf den Niveaus A1 bis B2 angeboten (keine C-Prüfungen). …werden auf den Niveaus A1 bis C2 angeboten.
…bieten zwei Arten von Prüfungen – rein sprachliche Prüfungen und Integrationsprüfungen – diese enthalten auch Fragen zum Werte- und Orientierungswissen. …bieten zwei Arten von Prüfungen – rein sprachliche Prüfungen und Integrationsprüfungen – diese enthalten auch Fragen zum Werte- und Orientierungswissen.
werden in 7 Prüfungsformaten angeboten: A1-Fit für Österreich | ÖIF-TEST neu A2 | Deutsch-Test für Österreich (DTÖ) A2/B1 | B2-ÖIF-TestIntegrationsprüfung A1 | Integrationsprüfung A2Integrationsprüfung B1. …werden modular angeboten (ausgenommen Integrationsprüfungen). Das heißt, die Prüfungen sind in 2 Module (schriftliche und mündliche Prüfung) bzw. 4 Module (Lesen, Hören, Schreiben, Sprechen – B1 und C2) unterteilt. Die Module können auch einzeln gemacht werden. Alles zusammen in einer Liste findest du hier: https://www.osd.at/die-pruefungen/osd-prufungen/

Mehr Informationen findest du auch in den FAQ des ÖIF: https://sprachportal.integrationsfonds.at/print/faq
Mehr Informationen findest du auch in den FAQ des ÖSD: https://www.osd.at/faq-haeufig-gestellte-fragen

Wie kannst du dich jetzt entscheiden? Solltest du das Zertifikat für eine offizielle Stelle (Amt, Behörde, ArbeitgeberIn, Universität etc.) brauchen, kann es sein, dass eines der beiden oder auch ein anderes Prüfungsformat spezifisch gefordert wird. Bitte informiere dich vor der Anmeldung zu einer Prüfung bei der Behörde, Universität oder der zuständigen Stelle, ob es ein vorgeschriebenes Prüfungsmodell gibt.

Solltest du eine Prüfung auf dem C-Niveau brauchen, musst du ÖSD wählen, da dies vom ÖIF nicht angeboten wird. Solltest du eine Integrationsprüfung auf dem Niveau A1 brauchen, musst du ÖIF wählen, da dies von ÖSD nicht angeboten wird. Für alle anderen Niveaus hast du die Wahl.

Wenn du dich selbst entscheiden kannst, lern unter Punkt 3 die Formate kennen, damit du dich einfacher entscheiden kannst. Die Formate sind ähnlich, aber nicht gleich.

Solltest du nicht sicher sein, frag jederzeit gerne bei DIALOG im Büro persönlich oder unter office@dialog-wien.at nach – wir beraten dich gerne individuell!

3. Prüfungsformat kennenlernen

Hier findest du Modelltests von beiden Prüfungen – sowohl Material für eine rein sprachliche Prüfung als auch Integrationsmodelltests. Diese erkennst du daran, dass Integration vor dem Test steht.  Außerdem findest du hier auch Links, die dir die Prüfungsformate genauer erklären.

Alle Prüfungsformate des ÖIF im Überblick: https://www.integrationsfonds.at/themen/sprache/pruefungen/pruefungsformate-des-oeif

Alle Prüfungsformate des ÖSD im Überblick: https://www.osd.at/die-pruefungen/osd-prufungen/

 

Mehr Informationen findest du auch in den FAQ des ÖIF: https://sprachportal.integrationsfonds.at/print/faq
Mehr Informationen findest du auch in den FAQ des ÖSD: https://www.osd.at/faq-haeufig-gestellte-fragen

4. Prüfungsvorbereitung

Die Modelltests sind natürlich ein guter Start für deine Prüfungsvorbereitung. Wir empfehlen dir aber, zusätzlich auch ein paar One-to-One-Einheiten zur Prüfungsvorbereitung (https://www.dialog-wien.at/deutschkurse/deutsch-einzeltraining/) zu besuchen. Warum ist eine Prüfungsvorbereitung empfohlen? Hier ein paar Gründe:

  1. Unsere erfahrenen TrainerInnen kennen die Formate der Prüfungen und können dir ganz genau erklären, wie die Prüfungen funktionieren, damit du bei der Prüfung keine Zeit mit Aufgabenstellungen verschwenden musst.
  2. Es gibt für jede Übung in den Tests Tipps und Tricks, wie man die Übung am effizientesten angeht. Die Prüfungen werden überschaubarer und leichter lösbar, wenn man weiß, wie man am besten herangeht.
  3. Es gibt Dinge, die man pro Übung beachten muss – Inhalte, die gezielt abgeprüft werden, z.B. beim mündlichen Teil. Unsere TrainerInnen können dir dabei helfen, genau zu wissen, worauf du achten sollst.
  4. Auch wenn du die Modelltests mit den Lösungen zu Hause trainierst, hast du kein fachliches Feedback, wie du das in einer professionellen Prüfungsvorbereitung hast. Speziell beim Schreiben und Sprechen ist das sehr relevant.
  5. Im Einzelsetting kann ganz individuell auf deine Fragen und Wünsche eingegangen werden – optimale Vorbereitung auf deine Prüfung.
  6. Je besser du vorbereitet bist, desto weniger nervös wirst du sein – und das macht einen großen Unterschied am Prüfungstag!

Wenn du mehr Informationen zur Prüfungsvorbereitung möchtest, kontaktiere uns gerne jederzeit unter office@dialog-wien.at.

5. Prüfungsanmeldung

Wenn du dich für ein Prüfungsformat entschieden hast und gut vorbereitet bist, ist es an der Zeit, dich für die Prüfung anzumelden. Hier findest du Termine und Orte für die Prüfungen sowie andere hilfreiche Informationen:

Termine und Prüfungszentren:
ÖIF: https://sprachportal.integrationsfonds.at/deutschpruefungen/pruefungstermine
ÖSD: https://www.osd.at/pruefungen-machen/pruefungszentren/?country=10&tests=00000000000&land=1&centernr=null

Kosten:
Die Kosten können je nach Zentrum variieren, bewegen sich aber im Bereich von €100,00 für A1 bis zu €200,00 für C2.

Anmeldung:
Die Anmeldungsmodalitäten sind von Zentrum zu Zentrum ebenso verschieden. Meistens wird aber ein Ausweis zur persönlichen Anmeldung sowie die Prüfungsgebühr verlangt. Bitte beachte: Oft muss man sich einige Wochen vor dem Prüfungstermin anmelden!

Hast du noch weitere Fragen oder auch Anmerkungen für uns? Dann schreib uns doch an office@dialog-wien.at. Wir freuen uns auf deine Nachricht und drücken dir jetzt schon die Daumen! 😉